NEIN zu Druckkostenzuschussverlagen Pseudoverlagen

auch als Anstecker erhältlich
Aufklärung ist wichtig macht mit!

Werden Sie Fan auf Facebook 

Fanseite NEIN zu DKZV

 

             

 
 

 Krimis, Thriller und andere Geschichten

Hier findet ihr künftig die Neuigkeiten zu meinen Büchern, etwa wie weit ein Werk ist, wo es sich gerade befindet und was ich gerade alles so rund um meine Bücher mache. Ich gewähre euch also einen kleinen Einblick in meine Arbeit als Autor.

 

Das Cover

 

 

Das Cover habe ich selbst erstellt, es ist nach meinen eigenen Vorstellungen entstanden und spiegelt den Inhalt wider. Mir als Cover-Designer ist es wichtig, dass der äußere Eindruck das wiedergibt, was der Leser im Inhalt vorfindet. Es ist das einzige Bild, das ein Autor vorgibt, alles andere muss der geneigte Leser mittels seiner Fantasie selbst entwickeln können. Als Autor möchte ich nur die Vorstellung erzeugen, dazu anregen - nicht mehr und nicht weniger. Ein Cover, das nicht zum Inhalt passt, ist für mich ein "NO GO".

Im Buch selbst geht es natürlich um Morde, um grausame Morde, verübt an Männern. Täter und Opfer stehen in keiner Beziehung. Es wird also spannend ...

"Der Tod riecht süß" ist eine reine Fiktion, die in Schottland spielt und dennoch nah an der Realität, denn sie sind unter uns ...

Zurzeit befindet sich das Buch in der letzten von mir durchgeführten Korrektur ... da war noch was ...

Ende April, Anfang Mai geht das Manuskript in das Lektorat http://www.lektorat-text-theke.de/ und danach werden Korrektorat und Buchsatz vorgenommen http://www.lektorat-ps.com/. Ich habe mich diesmal für drei Durchgänge entschieden, denn es hat sich gezeigt, dass es für mich als Selfpublisher sinnvoller und sicherer ist, dadurch ein gutes und rund herum stimmiges Werk abzuliefern. Wenn alles gut geht, dann könnte es mein eigenes Geburtstagsgeschenk werden, aber definitiv sollte es im Sommer im Handel sein. An dieser Stelle noch einmal ein dickes Danke an meine Leser, die so lange darauf gewartet haben.

Das muss natürlich belohnt werden und darum wird es dann auch zum Jahresende endlich den zweiten Teil geben von ...

   

An diesem Buch arbeite ich schon recht lange und letztlich kam immer etwas dazwischen. Ich denke, es war eben noch nicht an der Zeit für Henrik Fels, in ein neues Abenteuer zu stolpern, auch wenn er sich bereits mitten in der Szene befand. Henrik Fels wird dieses Mal in der Szene der Pseudoverlage oder auch besser bekannt als Druckkostenzuschussverlage ermitteln. Hier wird er eine Geschichte erzählen, die eine Realität widerspiegelt und deren eigentliche Opfer oft aus Scham anonym bleiben. Was grundsätzlich falsch ist, denn durch die Machenschaften dieser Verlage wird ein Betrug letztlich etabliert und das wird Henrik Fels in eine gefährliche Situation bringen, aber er wäre nicht ein forensisches Trüffelschwein, wenn er dies nicht überstehen würde. Zudem sein Kater Max ihm eine wertvolle Hilfe sein wird. Ihr dürft euch auf einen weiteren Krimi der anderen Art freuen.

 

 

Agentur Textkorrektur